xxxHOMExxxKONTAKTxxxIMPRESSUMxxxHAFTUNGxxxDATENSCHUTZERKLÄRUNG

Folgen Sie uns auf Facebook      Link auf Facebook


Folgen Sie uns auf Instagram      Link auf Instagram

THE WIG
Das Buch
Vorwort
Direktkauf
Buchbestellung    
Fotogalerie

SPENDEN

Sie können unseren Verein "Pro bono - für Kunst und Kind e.V." jederzeit durch eine Spende unterstützen.

IBAN: DE23670900000091560208
BIC: GENODE61MA2

Natürlich bekommen Sie auch eine Zuwendungsbestätigung.

VORWORT

Als ich vor einiger Zeit wieder einmal zu Besuch bei meinem Verleger Bernhard Wipfler in der Edition Panorama in Mannheim war, fielen mir einige Fotografien auf. Er hatte sie nebeneinander an die Wand gehängt, wie man das so macht, wenn ein neuer Bildband entsteht. Die Klarheit der Bilder und die durchgängig hohe Qualität fand ich beeindruckend, also fragte ich nach: Was ist das für ein Projekt? Wer hat die Aufnahmen gemacht?

So erfuhr ich von THE WIG und von der Idee, die verschiedensten Menschen mit einer schwarzen Pagenkopfperücke zu inszenieren. Wie es gelingt, trotz der Uniformität der Frisur die Persönlichkeit jedes einzelnen herauszuarbeiten, seine Identität und vor allem Würde zu wahren, ist faszinierend. Die Fotografin Annette Mück, die ich bis dahin nicht gekannt hatte, ist eine Entdeckung. Die Lichtführung, die Regie in den Bildern – dies alles ist sehr gekonnt und stilsicher umgesetzt, vor allem, wenn man bedenkt, dass sie hier keine professionellen Models vor der Kamera hatte.
Ich habe selbst viele Menschen porträtiert, die es nicht gewohnt sind, fotografiert zu werden. Meine Erfahrung ist, dass man es als Fotograf nicht mit Anweisungen übertreiben sollte. Vielmehr ist es wichtig, den Charakter jedes einzelnen schnell zu erkennen und entsprechend zu reagieren respektive zu fotografieren. Ganz offenbar ist hier zwischen den Menschen hinter und vor der Kamera ein Vertrauensverhältnis entstanden, das in den Aufnahmen sichtbar wird.

Großartig finde ich den karitativen Gedanken, der hinter dem Projekt steht. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Gerade den benachteiligten unter ihnen müssen wir eine Perspektive geben. Wenn wir Künstler dazu unseren Beitrag leisten können – umso besser. Ich selbst unterstütze gerade mit einem Fotoprojekt den Kinderschutzbund und stelle fest: Kunst schafft Aufmerksamkeit. Sie schlägt Brücken. Sie verbindet Welten, die vorher völlig voneinander getrennt schienen. Und sie hilft, die notwendigen Mittel – finanzieller und ideeller Art – zu sammeln, um sie denen zur Verfügung zu stellen, die sie dringend brauchen.

Ich wünsche allen Betrachtern der Fotografien im Bildband und in der Ausstellung viel Freude und Inspiration. Dem Verein Pro Bono – für Kunst und Kind, der THE WIG initiiert hat, wünsche ich viel Erfolg nicht nur für dieses, sondern für alle weiteren Projekte, die er in Zukunft in Angriff nimmt.

Horst Hamann

PRESSE

Mannheimer Morgen Fotostrecke online
Sonntag Aktuell 21.12.2014
TOP HAIR Ausgabe 21
Mannheimer Morgen 21.11.2014
UBI BENE Ausgabe 03'14

TERMINE

kuk mal am
15. Dezember
um 17 Uhr
auf dem Münzplatz Q6/Q7

Letzte Änderung: 29.03.2017

xxxHOMExxxKONTAKTxxxIMPRESSUMxxxHAFTUNGxxxDATENSCHUTZERKLÄRUNG